Pädagogische Schwerpunkte 

Der pädagogischen Konzeption liegt das Prinzip „Stärken stärken“ zugrunde.

Mit unserem christlichen Menschenbild und in der Ausgestaltung der Angebote werden die Kinder darin bestärkt und unterstützt ein gutes Gespür für ihre eigenen Bedürfnisse zu erhalten und auf ihren inneren Kompass zu vertrauen.

„Kinder stark für das Leben zu machen“ ist unser wichtigstes Ziel.

 

Das beginnt schon damit, dass Kinder sehr früh lernen gut auf ihren Körper, ihre Bedürfnisse und ihre Gefühle zu hören.

Partizipation und frühe Demokratiebildung

 

Neben den eigenen Interessen sollen  die Kinder auch  erfahren, die Bedürfnisse anderer Menschen wahrzunehmen und gemeinsame Lösungen und Kompromisse zu finden. Die Kinder spüren, dass Erwachsene Ihnen zutrauen selbst Verantwortung zu übernehmen um Entscheidungen treffen zu können. In gezielten pädagogischen Angeboten und Projekten erwerben die Kinder die Kompetenz ihre Bedürfnisse und Interessen wahrzunehmen und zu verfolgen.

Ebenso wichtig ist für die Kinder die Erfahrung sich als selbstwirksam und selbstbestimmt zu erleben. Diese Erfahrung  ist eine Grundvoraussetzung und wichtige Kompetenz, um in unserer demokratischen Zivilgesellschaft Verantwortung zu lernen und seiner Meinung Ausdruck zu verleihen.

Selbst die Jüngsten erfahren so, dass Ihre Bedürfnisse und Interessen ernst genommen werden.

Offenes Konzept, Funktionsräume und Expertentum

 

Die pädagogische Konzeption basiert auf dem offenen Ansatz  mit zielgerichteten Funktionsbereichen im Raumkonzept. Die Ausgestaltung der Räume richtet sich nach allen wichtigen kindlichen Bedürfnissen und ist nach ganzheitlichen Bildungsbereichen ausgelegt.

Die Funktionsbereiche bieten den Kindern die Wahl zum Freispiel, wo sie ihre Lernprozesse inhaltlich und zeitlich selbst bestimmen können und von den Fachkräften begleitet werden. Es gibt Räume für Rollenspiel, Kreativität, Sprache, Ruhe , Bewegung und vieles mehr.

In jedem Funktionsbereich gibt es unter den Erwachsenen

„Experten“.

Sie sind Ansprechpartner für die Kinder, unterstützen und geben Impulse.

Resilienz

 

Emotionale Bindung ist einer der Schlüsselfaktoren für Resilienz bei Kindern. Resilienz ist die innere Widerstandskraft des Menschen. Diese Fähigkeit lässt sich ein Leben lang stärken und trainieren. Resilienz zu stärken gehört zu den wichtigsten Zielen der pädagogischen Konzeption.

 

In den Fokus genommen werden…

 

  • die eigenen Bedürfnisse und Gefühle zu kennen und auszudrücken

  • Angebote und Erfahrungen zur Körperwahrnehmung

  • Über die eigenen Grenzen gut Bescheid zu wissen und die Grenzen anderer Menschen wahrzunehmen

  • Lösungen für Streit und Konflikte zu finden

  • Stärkung der sprachlichen Kompetenzen durch alltagsintegrierte Angebote und  gezielte Kommunikationsanlässe

  • Erfahrungen durch empathie- und wertschätzungsfördernde Angebote

  • Erfahrungen von Selbstbestimmtheit und Selbstwirksamkeit

  • Erfahrungen, um den „inneren Kompass“ heraus zu bilden

  • Stärkung von Selbstvertrauen , Mut und Zuversicht

  • Umsetzung des Schutzkonzeptes

Nachhaltige Projektarbeit

 

Die inhaltlichen Angebote werden in Projekten und Thementagen aufbereitet.

Die Kinder erfahren ein Thema ganzheitlich, da es vertiefend und übergreifend in mehreren Projekttreffen  erarbeitet wird. Themen und Interessen der Kinder stehen im Mittelpunkt der Projektarbeit.

Umweltpädagogische Themen wie Energie, Ressourcen, Diversität von Lebensräumen, Konsum und Vermeidung von Abfall sind nur einige der Themen, die hier Ihren Platz finden.

 

Ziel ist…

Der Blick über den Tellerrand soll die Kinder befähigen Verantwortung für sich, ihre Umwelt und ihre Zukunft zu übernehmen.

Alltagsintegrierte Sprachbildung und Förderung

 

Sprache ist der Schlüssel für jeden Menschen seine Welt zu begreifen, Zusammenhänge zu verstehen und seinem Denken und Fühlen Ausdruck zu verleihen. Jedes Kind wird in der Entwicklung seiner sprachlichen Kompetenzen gestärkt. Im Kitaalltag werden gezielt Anlässe geschaffen die Sprachkompetenzen der Kinder gut weiter zu entwickeln und zu fördern.  Kinder, die über einen differenzierten Sprachschatz verfügen sind starke Kinder.

Gesundheitsförderung

 

Alles was Kinder stark macht fördert eine gesunde Entwicklung. Ein umfangreiches Bewegungsangebot, eine abwechslungsreiche, vielseitige und ausgewogene Ernährung unterstützen und fördern die Entwicklung. Die Kita bietet eine Vollverpflegung mit drei Mahlzeiten am Tag und schafft zudem in pädagogischen Angeboten, wie der Zubereitung von Lebensmitteln und Gärtnern einen lebenspraktischen Zugang zum Thema Ernährung.

Ergänzt wird der Bereich durch ein vielfältiges Bewegungsangebot auf dem Außengelände, im Bewegungsraum, dem Angebot der Ballschule, den Waldzwergen, Yoga, Hockey und gezielten Angeboten zur Körperwahrnehmung und Sensibilisierung.

Religionspädagogik

 

Für uns als katholische Kindertagesstätte ist die Religionspädagogik ein fester Bestandteil der konzeptionellen  Arbeit. Wir vermitteln den Kindern christliche Werte und Brauchtum, Geschichten aus der Bibel und lassen sie christliche Feste erfahren. Eine Besonderheit sind vor allem die regelmäßig stattfindenden Kinderbibelwochen .

Kontakt

Home

Standort

Team

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER
stadt-buchholz-logo.jpg
logo-caritas-hildesheim.png
csm_KathPfarrei_Juli2015_RGB_schmal_f8f8
startseite_logo_herbst.png